Nordrhein-Westfälische Gesellschaft 

für Endokrinologie und Diabetologie e. V. 

Der Karl-Oberdisse-Preis 2022 - Bewerben Sie sich!

Der "Karl-Oberdisse-Preis" 2022 der Nordrhein-Westfälischen Gesellschaft für Endokrinologie und Diabetologie wird für die beste klinische oder experimentelle Arbeit auf dem Gebiet der Endokrinologie und Diabetologie verliehen, welche von einem Arzt/einer Ärztin bzw. Wissenschaftler/in zu wesentlichen Teilen in Nordrhein-Westfalen erarbeitet wurde.

Er ist mit 2500 Euro dotiert und wird von der Allianz Boehringer-Ingelheim GmbH & Co. KG und Lilly Deutschland GmbH als "medical education grant“ gestiftet. Der/die Bewerber/in soll am Tag der Preisverleihung, die während der Jahrestagung stattfinden wird, das 15. Jahr nach Approbation nicht überschritten haben. Um den "Karl-Oberdisse-Preis" kann man sich mit einer Arbeit bewerben, die nach der letzten Tagung unserer Gesellschaft (ab Februar 2021) erschienen ist, sich im Druck befindet oder noch nicht publiziert ist. Zusammen mit der Originalarbeit ist ein Curriculum vitae und eine Beschreibung des Eigenanteils an der Arbeit vorzulegen. Die Auswahl wird von einer Jury getroffen. Die Arbeit sollte in englischer Sprache abgefasst sein. Von den Bewerbern wird eine aktive Beteiligung (Abstract-Einreichung) an der Jahrestagung am 04. und 05.Februar 2022  erwartet.

Bewerbungen sind bitte per e-mail bis zum 24.01.2022 (verlängert!) an den Vorsitzenden der Nordrhein-Westfälischen Gesellschaft für Endokrinologie und Diabetologie, Herrn Prof. Dr. Harald Klein(harald.klein@rub.de), zu richten  (Unterlagen im Anhang zusammengefasst in einer oder wenigen Dateien mit einer Gesamtgröße <6 MB).

Bitte beachten Sie auch unsere Homepage  http://www.endodiab-nrw.de/